Kontakt

Der „Väteraufbruch für Kinder e.V.“ (VAfK)

ist der bundesweit größte Interessenzusammenschluss von Eltern, die ihre Kinder nach der Auflösung einer Ehe oder Partnerschaft nicht mehr oder nur unter erheblichen Schwierigkeiten sehen können. Hauptanliegen des Vereins ist es, die familiäre Beziehung der Kinder zu beiden Elternteilen aufrecht zu erhalten.

Der VAfK setzt sich ein

für das Recht der Kinder auf Vater und Mutter als unverzichtbares und nicht entziehbares Grund- und Menschenrecht sowie für die Gleichstellung der nicht ehelichen zu den ehelichen Kindern.

Die Kreisgruppe Kiel des VAfK

bietet, seit Mai 2004, allen betroffenen Familienangehörigen Hilfe an, die nach einer Trennung den Kontakt zu den Kindern verloren haben oder zu verlieren drohen. Kinder brauchen für ihre Entwicklung sowohl den väterlichen wie auch den mütterlichen Familienzweig. Kinder, die ohne einen ihrer Elternteile aufwachsen, oder von dem betreuenden Elternteil gegen das andere aufgewiegelt und instrumentalisiert werden, erleiden dadurch oft schwerwiegende seelische Schäden. Unter anderem deshalb liegt es in dem Interesse des VAfK, sich für das Recht der Kinder auf Vater und Mutter gleichermaßen einzusetzen.

Die Kreisgruppe Kiel des VAfK

bietet Selbsthilfe und Beratungsangebote, Hilfestellung beim Umgang mit Behörden, Rechtsanwälten und Gerichten, Informationen über Umgangs-, Sorge- und Unterhaltsfragen, Öffentlichkeitsarbeit, Vermittlung von Rechtsberatung, Vorträge von Fachleuten, Hilfestellung für Eltern und Verwandte, die in Familienstreitigkeiten wahrheitswidrig des Einsatzes von Gewalt oder des sexuellen Missbrauchs beschuldigt werden.

Die Kreisgruppe Kiel des VAfK

besteht zurzeit aus 67 Mitgliedern und über 200 Sympathisanten.

Die Kreisgruppe Kiel des VAfK

erhält seit Mai 2004 zwei bis drei Anrufe pro Woche von Eltern, welche mit der Problematik “Umgang“ und “Sorge“ konfrontiert sind und Rat suchen. Die gleiche Anzahl von Betroffenen kommt zu unserer Selbsthilfegruppe.


Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.

 

Kurt Tucholsky