Die Kreisgruppe Kiel trifft sich an jedem 1. und 3. Donnerstag im Monat zur Selbsthilfe für Betroffene um 19:00 Uhr, im Kommunikationszentrum “PUMPE“ e.V., Haßstr. 22, 24103 Kiel.

Die Arbeit der Kreisgruppe Kiel vom “Väteraufbruch für Kinder“ e. V. (VAfK) besteht aus den vier Bereichen: Beratung, aktive Hilfe, Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit.


Der Bereich Beratung

Unsere Erste Hilfe sind Gesprächskreise bzw. Selbsthilfegruppen, in denen den betroffenen Vätern Verhaltens- und Umgangsweisen mit den Problemen der Trennung aufgezeigt werden. Weiterhin beraten wir die Elternteile, die um durchsichtiger Vorteile willen wahrheitswidrig der Gewalt oder des Missbrauchs bezichtigt werden.

Die neuen betroffenen Väter können so über die Erfahrungen der erfahrenen Väter informiert werden und Fehler im Umgang mit der Situation vermeiden.

In geleiteten Gruppengesprächen tauschen betroffene Väter ihre Erfahrungen im Umgang mit Stresssituationen und möglichen Lösungen aus.

Im Gesprächskreis erziehender Väter werden Gedanken über Alltagsaufgaben in der Erziehung ausgetauscht.

Der Bereich aktive Hilfe

Anwaltsinformationen sowie Informationen über Richter und Behördenmitarbeiter erhalten die Mitglieder des VAfK, auf Wunsch, von anderen Betroffenen, die bereits Erfahrungen mit dem Personenkreis hatten. Hierzu erhalten die Mitglieder die Kontaktadressen von den bereits erfahrenen Mitgliedern.

Erfahrene Mitglieder des VAfK begleiten die Betroffenen, auf Wunsch, zu Behörden und Umgangsbesuchen.

Bei Übernachtungsbedarf werden den Besuchsvätern Übernachtungskontakte vermittelt.

Der Bereich Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit

In Vorträgen, Fachveranstaltungen und Podiumsdiskussionen informieren wir über die desolate Familienrechtssituation und den unzureichenden Hilfsangeboten für Trennungskinder im Konfliktfall. Im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit informieren wir Behörden, Medien und Eltern über die neuste Rechtssprechung und über Ereignisse die im Zusammenhang mit Kindern und Vätern stehen. Auf Demonstrationen und an unseren Infoständen wird auf die Problematik aufmerksam gemacht.

KONTAKT: Väteraufbruch für Kinder e.V., Kreisgruppe Kiel

Karl Eckert (Kreisgruppensprecher) Fon: 0431 - 668 77 56 · Mail: eckertkiel@web.de
Spendenkonto: Sozialbank Hannover · BLZ 25120510 · Konto: 8443600 · Verwendungszweck: "Kreisgruppe Kiel"


 

 

Die Kreisgruppe Kiel des VAfK empfiehlt:

Zu den unten aufgeführten Personen sollte, in Familienangelegenheiten, kein Kontakt aufgenommen werden.

Aufruf vom Verband alleinerziehender Mütter und Väter (VamV) vom 23.10.2012.

Schriftliches Schnellverfahren - nein danke! Kindeswohlprüfung - in jedem Fall!
Die Unterzeichnenden dieses Aufrufs fordern den Gesetzgeber auf, bei der Neuregelung des Sorgerechts nicht miteinander verheirateter Eltern darauf zu verzichten, ein rein schriftliches Schnellverfahren ohne Anhörung der Eltern oder des Jugendamtes einzuführen. Die Unterzeichnenden fordern den Gesetzgeber auf,

  • kein schriftliches Schnellverfahren ohne persönliche Anhörung der Eltern und des Jugendamtes einzuführen,

  • den Amtsermittlungsgrundsatz der Gerichte aufrechtzuerhalten,

  • nicht auf die Kindeswohlprüfung zu verzichten
    und den vorliegenden Gesetzesentwurf entsprechend abzuändern.

Die Kampagne lief bis zum 25. November 2012.

Am 23.10.2012 unterzeichnete:Rechtsanwältin Brigitte Koblitz selbstständig Kiel.

Am 24.10.2012 unterzeichnete:Christa Küttner Mitglied Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Kiel.

Am 25.10.2012 unterzeichnete:Anna Sievert KielPastorin Margit Baumgarten Fachstelle Familien, Nordkirche Kiel                            Kiel - Mitarbeiterin bei Pro Familia.

Am 26.10.2012 unterzeichnete: Dipl. Päd. Sabrina Horn Kiel.

Am 27.10.2012 unterzeichnete: Malien Nissen Kiel, Antje Kothe Kiel, Julia Westerhelweg Kiel, Lena Oppermann Kiel.

Am 28.10.2012 unterzeichnete: Astrid Christiane Hofmann Kiel, Andrea Bendt Kiel.

Am 29.10.2012 unterzeichnete: Dipl. Päd. /Traumatherapeutin Angelika Vogler Lotta e.V. Kiel, Julia Ruge Kiel, Stefan Frost Kiel.

Am 30.10.2012 unterzeichnete: Christiane Illiger Kiel.

Am 09.11.2012 unterzeichnete: Silvia Kempe-Waedt Referat für Gleichstellung der Landeshauptstadt Kiel.

Am 12.11.2012 unterzeichnete: Pastor Martin Weimer Ev. Beratungszentrum Kiel, Dipl.Sozialarbeitetin Birgit Bäder Amt für Gesundheit Kiel, Gesine Grömm Beratungsstelle sexuelle Gesundheit Kiel.

Am 14.11.2012 unterzeichnete: Maike Schiemann Frauenhausberatungsstelle Die Lerche Kiel.

Am 15.11.2012 unterzeichnete: Dörthe Kent Referat für Gleichstellung Kiel.

Am 19.11.2012 unterzeichnete: Dipl. Soz. Päd., Erziehungsberaterin Martina Moosbauer Ev. Beratungszentrum Kiel, Dipl.Psych. Almut Frank Kiel